Liberale Senioren Bayern

Keine Impfprivilegien vor Erreichung der "Herdenimmunität"

Der Beginn der Impfaktion gegen Corona wurde mit viel Pressegetöse gestartet, ist in der Zwischenzeit aber ein gelungenes Beispiel für Pleiten, Pech und Pannen. Stand jetzt ist gerade einmal ca. 1 % der Bevölkerung geimpft, vorrangig Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, ärztliches und Pflegepersonal sowie über 80jährige.

Eine Forderung auf bevorrechtigtes Betreten von Kinos oder Restaurants durch geimpfte Personen zum jetzigen Zeitpunkt verkennt ganz offensichtlich die Realitäten. Statt sich mit aller Kraft für eine belastbare Steigerung der Impfaktivitäten einzusetzen, wird durch unsinnige Forderungen nur die Front der Ablehner in ihrer Haltung gestärkt.

MdB a.D. Horst Friedrich, stellvertretender Bundesvorsitzender der Liberalen Senioren