Liberale Senioren Bayern

Leserbrief zu Aussagen des Tübinger OBs Boris Palmer

Zu den Äußerungen von Boris Palmer, Tübingen haben die Liberalen Senioren Bayern zwischenzeitlich öffentlich Stellung bezogen.

„Mottenkiste der Altersdiskriminierung“

Als Geschäftsführer der Liberalen Senioren Bayern formuliere ich mein Befremden über die Äußerungen von Boris Palmer, Oberbürgermeister der Stadt Tübingen und einer der führenden Politiker von Bündnis 90 / Die Grünen in Baden-Württemberg.

Seine zentrale Aussage liegt darin, ältere Menschen mit geringer Lebenserwartung in der Corona-Krise nachrangig vor solchen Patienten zu behandeln, die das Leben noch vor sich haben. Zudem plädierte er in seiner Heimatstadt Tübingen kürzlich dafür, das tägliche Einkaufsverhalten älterer Menschen stundenweise zu regeln.

Das ist menschenverachtend, ethisch bedenklich und stellt einen Griff in die Mottenkiste der Altersdiskriminierung dar.

Dr. Michael Büssemaker (Kempten)